Energiewanderweg I.D.E.E., Zentrum Holz, HEZ und Windpark Heidkopf

Ein Beispiel, wie das Interesse der Menschen an Erneuerbaren Energiequellen positiv für das touristische Angebot in Stadt Olsberg zusätzlich genutzt werden kann:

Am Fuße des Assinghauser Forstinteressentenwaldes, in der sogenannten „Steinhelle“, befinden sich das

> I.D.E.E. (Informations- und Demonstrationszentrum für Erneuerbare Energien)

> I.D.-Holz (neues Zentrum Holz)

> HEZ (Holz-Energie-Zentrum Olsberg).

Diese Einrichtungen genießen höchste Reputation auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien weit über die Grenzen unseres Landes hinaus.

Wenn in Zukunft auf dem Heidkopf noch die Naturkraft „Wind“ mit modernster Technik genutzt wird, wäre das eine sich ganz hervorragend „ergänzende Nachbarschaft“.

Technik fasziniert Menschen – und viele Bürger fragen sich, wie eine umweltfreundliche, klimaneutrale und kostengünstige Energieversorgung der Zukunft aussehen kann. Eine Antwort darauf wäre beispielweise ein Energiewanderweg, der I.D.E.E. / I.D.-Holz / HEZ und den Windpark Heidkopf miteinander verbindet.

Informationsbereitstellung über Erneuerbare Energien, verbunden mit Besichtigungstouren zu Windenergieanlagen, könnten das touristisches Angebot bereichern und interessierten Gästen ein ganz spezielles Winderlebnis bescheren.

Es lohnt sich bestimmt, sich einige sachliche Gedanken zum Thema zu machen.